• Parque Nacional de Chapada Diamantina

    Gepostet am 1. Oktober 2014 von Konni zu Brasilien, Lateinamerika.
    Chapada Diamantina

    Chapada Diamantina © Wikipedia


    Der tropische Parque Nacional de Chapada Diamantina ist ein „Must“ für alle, die sich etwas länger im Nordosten Brasiliens aufhalten.

    Das durchschnittlich 1.000 Meter hoch gelegene Plateau bietet mit seinen Felsformationen (höchster Gipfel ist mit 2.036 Metern der „Pico do Barbado“), Tafelbergen, Tälern und Schluchten viel Abwechslung. Flüsse und Wasserfälle sorgen für üppige Vegetation in dem eher trockenen Gebiet.

    Auf 1.520 Quadratkilometern sind den Aktivitäten keine Grenzen gesetzt. Um sich das große Netz an Wanderwegen zu erschließen, brauchen Hiker viel Zeit. Besonders interessant sind die Höhlen, in denen früher auch Diamanten gefunden wurden (daher auch der Name: „Chapada Diamantina“ – „Diamanten-Hochebene“).

    Eine erlebnisreiche Mehrtagestour führt durch das Tal „Vale do Paty“ mit seinen verlassenen Minensiedlungen und tollen Ausblicken auf das Hochland von „Morro de Castelo“. In diesen Breitengraden kann es sehr warm werden, doch das nächste Bad ist meist um die Ecke: Die natürlichen Schwimmbecken der Wasserfälle bringen im richtigen Augenblick Abkühlung für müde Wanderer.

    Tipp: Wer abseits der Touristenpfade auf unmarkierten Wegen wandern will, sollte einen ortskundigen Führer mitnehmen.

    Den besonderen Kick gibt’s im Park beim Abseilen in Höhlen und über Felskanten. Oder beim Wasserfall „Cachoeira do Buração“, wo geübte Schwimmer von den reißenden Fluten durch eine Schlucht getrieben werden. Geruhsamer geht es am „Poço Encantado“ zu – einem „verzauberten Wasserloch“, das man über einen steilen Pfad erreicht: Wenn im Herbst und Winter Sonnenstrahlen in die Höhle eindringen, leuchtet das Becken im schönsten Kobaltblau.

    Anreise: Den 400 Kilometer im Landesinneren gelegenen Park können Besucher gut von Salvador aus erreichen.

    Print Friendly, PDF & Email
    Beitrag mit Schlagwörtern: ,
Keine Kommentare