• Ein bisschen wie Weihnachten

    Gepostet am 17. November 2018 von Konni zu Marokko – Grüße aus dem Märchenland, Reiseblog.

    Essaouira: Restaurant "Chez les frères"

    Essaouira: Restaurant „Chez les frères“

    Die drei Wochen in Marokko sind wie im Flug vergangen. In meinem Viertel in der Medina von Essaouira werde ich inzwischen mit „Hallo Nachbarin“ begrüßt. Die Verkäufer haben es aufgegeben, mir irgendwelches Zeug aufschwatzen zu wollen: Man kennt sich halt. Ich habe hier viele nette Leute getroffen wie meinen Arabischlehrer Baddredine, Hicham aus dem gemütlichen Bücherei-Café „L′Esprit“ und Khaled, dem das Restaurant „Chez les frères“ bei uns gegenüber gehört. Heute, an meinem letzten Abend, lasse ich den Marokko-Urlaub in Khaleds Lokal ausklingen. Zur Feier des Tages probiere ich eine seiner Spezialitäten, der man ihre lange Zubereitungszeit auf den ersten Blick nicht ansieht. Die aber umso leckerer schmeckt! Und natürlich frage ich ihn ein bisschen über seine Arbeit aus.

    Als erstes interessiert mich, wie Khaled eigentlich auf den Gedanken gekommen ist, ein Restaurant in Essaouira zu eröffnen. Er hatte mir nämlich vor kurzem erzählt, dass er jahrelang für internationale Unternehmen in Japan, Spanien und anderen Ländern gearbeitet hat. Er meint, seine Jobs seien immer sehr stressig gewesen und nun habe er etwas mehr Ruhe. Außerdem koche er selbst sehr gern. Da er aus Essaouira stammt, hat sich dieser Standort direkt angeboten. Gute Restaurants sind zudem in Essaouira immer gefragt, denn die Zahl der Touristen nimmt jedes Jahr weiter zu.

    Pastilla mit Hühnchen auf Honig und Mandeln

    Pastilla mit Hühnchen auf Honig und Mandeln

    „Chez les frères“ gibt es jetzt seit sechs Monaten und Khaled hat schon einige gute Ideen, wie er sich von der Konkurrenz abheben kann. Zusammen mit seiner Köchin Hadija erweitert er peu à peu seine Speisekarte. Er empfiehlt mir, bevor ich nach Hause fahre, doch einmal die Pastillas zu probieren – eine Spezialität seines Hauses und aus der marokkanischen Küche nicht wegzudenken: Bei der Pastilla mit Hühnchen auf Honig und Mandeln werden Hühnchenfleisch, Mandeln und orientalische Gewürze in viel Yufka-Teig aufwändig eingebacken. Geschmacklich erinnert mich die Pastilla einen Hauch an Lebkuchen.

    Dazu gibt es wie immer Minztee, den Khaled original marokkanisch serviert. Er erklärt den anderen Gästen und mir, wie man den Tee richtig einschenkt:

     

    Das Restaurant scheint übrigens auch bei Japanern beliebt zu sein: Immer, wenn ich da bin, sitzen ein oder mehrere Japaner im Restaurant. Ihnen schmeckt es gut bei Khaled – und besonders freut es sie, dass sie sich mit ihm auch ein bisschen auf Japanisch unterhalten können!

    Mehr Infos:

    Marokkanische Teezeremonie »

    Pastilla-Zubereitung » (YouTube-Video auf Französisch mit englischen Untertiteln)

    Pastilla-Rezept » (auf Deutsch)

    Meine Marokko-Fotos auf Instagram »

    Print Friendly, PDF & Email
    Beitrag mit Schlagwörtern:
Keine Kommentare