• Salalah: Wieder auf Wohnungssuche

    Gepostet am 20. Dezember 2014 von Konstanze zu Salam Oman!.

    Neue Wohnhäuser in Salalah


    In Oman eine möblierte Wohnung zu finden, ist nicht so einfach. 1- oder 2-Zimmerwohnungen sind unüblich, da die Omaner mit der Familie einziehen und Platz brauchen. Für Ausländer gibt es Apartments in speziellen Wohnanlagen, die aber ihren Preis haben.

    Die Wohnanlage für Ausländer hatte ich mir schon einmal Anfang November angeschaut. Pool und Fitnessraum waren okay, auch die Wohnungen selbst gut in Schuss. Aber ich hätte die üppige Miete (650 Euro/Monat – hier ein stolzer Preis) auch noch mehrere Monate im Voraus bezahlen müssen und ein Auto gebraucht. Kam also letztendlich nicht in Frage. Eine andere Wohnung war zwar zu groß, von der Miete her annehmbar und zentral gelegen, doch beim Mietpreis gab es Missverständnisse: Der Hausmeister, der mir die Wohnung zeigte, sprach von 360 Euro, was in Ordnung gewesen wäre. Im Maklerbüro hieß es dann allerdings, ich müsse mich verpflichten, zehn Monate zu bleiben. Wenn nicht, müsse ich 500 Euro pro Monat bezahlen bzw. bei vorzeitigem Auszug die Differenz nachzahlen. Damit hatte sich das Ganze für mich erledigt.

    Andere Wohnungen in den vielen Neubauten, die hier aus dem Boden gestampft werden, aber recht ansprechend aussehen, sind riesig und teuer, teilweise kosten sie 800 Euro aufwärts … Und was soll ich mit 150-200 Quadratmetern Wohnfläche, bin ja kaum da? Ich frage mich, wer dort überhaupt einzieht.

    Da die Zeit gegen mich arbeitet und ich nicht lange im Hotel bleiben kann, helfen mir jetzt alle bei der Suche. Der Hotelmanager hat netterweise seinen Boss, Besitzer vieler Immobilien, eingeschaltet, der mich vorhin zu einer Wohnung gefahren hat, die in mein Budget passen würde (ca. 300 Euro). Dass sie im 6. Stock ohne Aufzug liegt, würde mich gar nicht so stören und etwas für das nicht vorhandene Fitnesscenter entschädigen. Aber leider ist das Haus insgesamt in keinem guten Zustand und ich wäre mehr oder weniger die einzige Mieterin. Eine etwas gruselige Vorstellung … Der Besitzer hat mir jedoch versprochen, die Wohnung in den nächsten Tagen zu renovieren und ist mit der Miete auf 240 Euro/Monat heruntergegangen. Nichtsdestotrotz werde ich wohl absagen und weitersuchen …

    Print Friendly
    Beitrag mit Schlagwörtern: ,
Keine Kommentare